Kreis Neuwied

Corona-Fallzahlen: Kreis möchte Verwirrung vermeiden

Der Kreis Neuwied verzichtet am Sonntag auf die Vermeldung der aktuellen Corona-Fallzahlen und 7-Tage-Inzidenz. In der Vergangenheit war es immer wieder zu Diskrepanzen gekommen zwischen den Werten, die der Kreis veröffentlicht, und denen, die das Landesgesundheitsministerium herausgibt. Um Verwirrungen zu vermeiden gebe es erst am Montag ein neues, umfassendes und einheitliches Update, erklärte Tim Wessel, Sprecher des Krisenstabs der Kreisverwaltung.

In der Neuwieder Fieberambulanz liegt Ausrüstung zum Test von Corona-Verdachtsfällen bereit.
In der Neuwieder Fieberambulanz liegt Ausrüstung zum Test von Corona-Verdachtsfällen bereit.
Foto: Feuerwehr VG Asbach

Auch wenn er keine konkreten Zahlen nennen konnte, so teilte er dennoch mit, dass „über das Wochenende neue Fälle hinzugekommen seien“. Bei Verdacht auf eine Infektion gibt es zwei Telefonnummern, die wichtig sind. Zunächst sollte man sich telefonisch bei der rheinland-pfälzischen Hotline „Fieberambulanz“ unter der Nummer 0800/99 00 400 melden (täglich, 6 bis 22 Uhr). Darüber hinaus erreicht man die Corona-Hotline der Kreisverwaltung unter 02631/803 888, immer montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags, 8 bis 12 Uhr. Die Neuwieder Fieberambulanz hat montags bis freitags von 8 bis 10 Uhr geöffnet.