Archivierter Artikel vom 01.12.2020, 16:14 Uhr
Kreis Neuwied

Corona im Kreis Neuwied: Frau aus VG Asbach verstorben – Inzidenzwert liegt nun bei 121,4

Erneut ist ein Todesfall im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion zu beklagen: Eine 1933 geborene Frau aus der Verbandsgemeinde Asbach ist verstorben, meldet die Kreisverwaltung.

Der Stand am Dienstag, 1. Dezember
Der Stand am Dienstag, 1. Dezember
Foto: Kreisverwaltung Neuwied

Außerdem wurden 13 neue Fälle registriert, sieben davon in der Stadt Neuwied. Damit ist die Gesamtzahl der Fälle im Kreis auf 1978 angestiegen. Aktuell sind 275 Infizierte in Quarantäne. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung durch das Landesuntersuchungsamt (LUA) bei 121,4.

Während dies einen geringen Anstieg gegenüber dem Vortag bedeutet (118,7), ist in den Nachbarkreisen ein leichter Trend nach unten zu beobachten, der allerdings mit Vorsicht betrachtet werden muss, da Inzidenzwerte aus verschiedenen Gründen schwanken können, etwa wegen der Berechnungsmethode und unterschiedlicher Meldezeitpunkte. Jedenfalls gibt das LUA nun für die Stadt Koblenz eine Sieben-Tage-Inzidenz von 128 an, für den Kreis Ahrweiler von 107,6, für den Kreis Altenkirchen von 82,3, für den Kreis MYK von 78,8 und für den Westerwaldkreis von 68,3. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seinen Inzidenzwert mit 130 an.