Archivierter Artikel vom 11.03.2021, 17:00 Uhr
Plus

CDU-Fraktion aus Bad Hönningen und AfD-Landtagsfraktion melden sich bei WKB zu Wort

Die CDU-Fraktion im Bad Hönninger Stadtrat hatte einen Antrag auf Erstellung einer neuen WKB-Satzung für die Stadt Bad Hönningen eingebracht. Das Ziel: Die Stadt soll ein Abrechnungsgebiet werden. Diesen hat sie, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, jetzt vorläufig zurückgezogen, weil sie die Urteilsbegründung aus Rengsdorf abwarten will. Dort liegt der Fall nun beim Bundesverwaltungsgericht. Die Fraktion will die Entscheidung abwarten. „Es ist außerordentlich bedauerlich, dass Verwaltungsgerichtsurteile politische Entscheidungen vor Ort übernehmen“, sagt die Fraktionsvorsitzende Lilo Schön. Die CDU Fraktion plädiert grundsätzlich dafür, die Straßenausbaubeiträge abzuschaffen, weil sie eine „ungerechte Straßensteuer“ seien.