Archivierter Artikel vom 07.11.2011, 17:21 Uhr
Plus
Dierdorf

CDU geht auf Ursachenforschung für Wahlschlappe in Dierdorf

Euphorie bei der SPD, Wundenlecken bei der CDU – so lässt sich die Lage am Tag nach der Bürgermeisterwahl in Dierdorf zusammenfassen. Nach seinem mit 68,5 Prozent mehr als deutlichen Sieg und spontaner Feier hat Horst Rasbach einen freien Tag eingelegt. Der dürfte angesichts des „Wir wollen Horst“-Votums der Wähler entspannt verlaufen sein. Sein unterlegener Mitbewerber Thomas Vis hingegen stürzte sich bereits wieder in die Arbeit.

Lesezeit: 4 Minuten