Archivierter Artikel vom 25.07.2010, 13:53 Uhr
Neuwied

CDU beklagt „verlotterte“ Gegenden

Sie war einmal das Einfallstor zur Innenstadt: die Heddesdorfer Straße. Wer in die City wollte, musste durch diese Straße, die sich in einem ansehnlichen Zustand befand. Doch davon ist nicht mehr viel übrig geblieben.

Daher sind die Vertreter der Innenstadt-CDU fast schon froh, dass der Verkehr seit langer Zeit über andere Wege gelenkt wird. Denn was sich dem Betrachter an der Heddesdorfer Straße bietet, ist alles andere als sehenswert.
Gudrun Vielmuth und Georg Schuhen vom örtlichen CDU-Vorstand haben sich die Situation nun noch einmal ganz genau angesehen – und sind entsetzt.

Was den Unmut der Politiker auslöst, lesen Sie in der Rhein-Zeitung von Montag.