Archivierter Artikel vom 24.01.2017, 12:55 Uhr
Kreis Neuwied

Cannabis-Plantage in Bauernhaus entdeckt: Verdächtige in U-Haft

In einem alten Bauernhaus im Landkreis Neuwied haben Beamte der gemeinsamen Ermittlungsgruppe Rauschgift von Zollfahndungsamt Frankfurt am Main und Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz eine Cannabis-Indoorplantage entdeckt. Zwei Tatverdächtige im Alter von 36 und 39 Jahren aus dem Kreisgebiet wurden festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft. In zwei Räumen des Bauernhauses stellten die Beamten neben 140 Cannabispflanzen auch Setzlinge und Pflanzenreste, die auf frühere Ernten hindeuten, sicher.

Außerdem fanden sie das Equipment zum Betrieb einer solchen Anlage, einen Elektroschocker und in der Wohnung eines Tatverdächtigen einen vierstelligen Euro-Betrag, der aus Verkaufserlösen stammen könnte. Eigene Ermittlungen hatten die Fahnder auf die Spur der beiden mutmaßlichen Betreiber der Cannabis-Plantage geführt. Die Staatsanwaltschaft Koblenz erwirkte in der Folge Durchsuchungsbeschlüsse für das Bauernhaus und zwei weitere Objekte im Rhein-Sieg-Kreis.
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Foto: dpa