Kreis Neuwied

Busverkehr: Zwei Probleme im Kreis Neuwied sind zu lösen

Den Busverkehr in der Stadt Neuwied wird es in der gewohnten Form auf jeden Fall bis zum 30. Juni gegen. Was bisher lediglich politische Beschlusslage war, ist nun auch mit einer Unterschrift unter der dazugehörigen Interimsvereinbarung mit den Mittelrheinischen Verkehrsbetrieben (MVB) besiegelt worden. Demnach zahlt der Kreis maximal 50.000 Euro pro Monat an die MVB, um das vom Unternehmen proklamierte Minus mit aufzufangen. Das teilte der zuständige Kreisbeigeordnete Michael Mahlert jetzt im Ausschuss für ÖPNV, Mobilität und Verkehrsinfrastruktur mit.

Ralf Grün Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net