Archivierter Artikel vom 14.09.2017, 12:19 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Bundestagswahlkampf: Ist medizinische Versorgung auf dem Land gefährdet?

Etwa die Hälfte der niedergelassenen Ärzte in Deutschland gehen in den kommenden zehn Jahren in den Ruhestand. Gleichzeitig wollen immer weniger junge Mediziner eine Praxis auf dem Land betreuen. Ein massiver Einbruch in der medizinischen Grundversorgung droht. Auch im Kreis Neuwied, wie der Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel hervorhebt, der in Berlin Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestages ist, wo ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit die medizinische Versorgung auf dem Land ist.

Lesezeit: 2 Minuten