Unkel

Bundespolizei: Gleise im Bahnhof Unkel ab Montag wieder befahrbar [Update]

Bis Montag sollen die Gleise im Bahnhof Unkel nach dem Güterzugbrand in der Nacht zum Donnerstag wieder befahrbar sein. Das teilt die Bundespolizei auf RZ-Anfrage unter Berufung auf die DB Netz AG mit. Derzeit laufen am Unglücksort noch die Aufräumarbeiten.

In der Nacht brannten zwei mit Spraydosen beladene Güterwaggons in Unkel am Rhein. Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
In der Nacht brannten zwei mit Spraydosen beladene Güterwaggons in Unkel am Rhein. Ein Großaufgebot der Feuerwehr kämpfte gegen die Flammen.
Foto: Frank Homann/dpa

Derzeit, Freitag, 13.30 Uhr, läuft am Unkeler Bahnhof die Bergung der ausgebrannten Güterwaggons. Spezialunternehmen sind mit schwerem Gerät zur Stelle, berichtet unsere Reporterin vom Ort des Geschehens. Die abgebrannten Waggons werden aus dem Gleis gehoben und auf Tiefladern abtransportiert. Die noch fahrbereiten Teile des Zugs wurden bereits zuvor nach Linz abgeschleppt. Gleis 4 im Unkeler Bahnhof soll bereits am morgigen Samstag wieder befahrbar sein.

[Update, 16.56 Uhr:]

Bahnsprecherin Ursula Eickhoff widerspricht den Angaben der Bundespolizei zur Freigabe der Gleise am Montag: „Das lässt sich so nicht sagen“, betont sie. Weil umfangreichen Reparaturarbeiten anstehen, gebe es wohl erst am Sonntag Gewissheit darüber, ab wann der Regelfahrplan wieder aufgenommen wird.

mif/san