Plus
Neuwied

Bürgerinitiative plant Denkmal: Wohin mit dem Schiffstrümmerteil?

Es ist rund zweieinhalb Meter lang, ungefähr 150 Kilogramm schwer und für einige Neuwieder ein geschichtsträchtiger Gegenstand: Ein Schiffstrümmer. Viele Jahrzehnte diente es als kleines Kuriosum, seit einiger Zeit stößt eine Bürgerinitiative um Altstadtrat Werner Johann Keßler die Idee an, daraus ein Kriegsdenkmal für den Frieden zu errichten. Doch die praktische Umsetzung stößt bei der Stadtverwaltung auf Kritik. Sodass die Frage bleibt: Wohin mit dem Schiffstrümmerteil?

Von Markus Kilian Lesezeit: 5 Minuten