Archivierter Artikel vom 28.07.2010, 15:32 Uhr
Kreis Neuwied

Bürgerarbeit im Kreis Neuwied ist bereits gestartet

Der Kreis Neuwied ist eine von sieben Modellregionen in Rheinland-Pfalz, die am Projekt „Bürgerarbeit“ teilnehmen.

Das Beschäftigungsprogramm des Bundesarbeitsministeriums, das mit Geldern aus dem Eurpäischen Sozialfonds gefördert wird, ist am 1. Juli gestartet. Alois Müller, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft (Arge) im kreis Neuwied, ist überzeugt, dass das Projekt geeignet ist, mehr Langzeitarbeitslosen ins Erwerbsleben zu helfen. Noch allerdings arbeitet im Kreis kein Teilnehmer in den 50 Jobs, die für das Programm zusätzlich geschaffen werden: Zunächst ist eine mindestens sechsmonatige Aktivierungsphase vorgeschaltet, in der die Arbeitslosen besonders intensiv betreut werden. Die ersten Bürgerarbeiter beginnen 2011 mit ihrer Tätigkeit.

Wie das Projekt im Einzelnen geplant ist, lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Rhein-Zeitung.