Plus
Neuwied

Bordell-Prozess in Neuwied: Opfer verstrickt sich in Widerspruch

Der jüngste Verhandlungstag im Prozess gegen eine 38-jährige Neuwiederin, die eine 26-jährige Rumänin zum Sex mit Männern gezwungen haben soll, ist gelaufen. Trotzdem treten Richter Herbert Speyerer und seine Schöffen noch immer auf der Stelle.

Lesezeit: 2 Minuten
Das vermeintliche Opfer wiederholte vor Gericht seine Aussagen, die es zuvor bei der Polizei und auch bei einer Richterin gemacht hatte, verstrickte sich aber immer häufiger in Widersprüche – nicht zuletzt, weil die 26-Jährige kaum Deutsch spricht und sich trotz Dolmetscher nicht richtig in ihrer Muttersprache Rumänisch verständigen kann.In einer ...