Neuwied

Biedermeier in Neuwied: Ausstellung bietet exklusive Einblicke ins heimelige Wohnvergnügen

Eine brave Hausfrau im Kreis ihrer Töchter. Alle sind emsig mit Nähen oder Sticken beschäftigt. Das Zimmer, in dem sie sitzen und in das gerade noch ein Kind mit einem Schutenhütchen durch die Tür eintritt, ist einfach, aber bequem eingerichtet, ein Tisch, Polsterstühle, eine Kommode mit einem Spiegel darüber, ein Stickrahmen mit Ständer, ein hinter einem faltenreichen weißen Vorhang verborgenes Bett. Die Szenerie, die der Nördlinger Grafiker und Maler Johann Michael Voltz in seinem „Hausbuch aus dem Biedermeier“ abbildet, könnte heimeliger, behaglicher, friedlicher kaum sein.

Lieselotte Sauer-Kaulbach Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net