Plus
Feldkirchen

Beschluss: Langer Zaun soll Gelände am Steinbruch sichern

Mehrere Hinweisschilder warnen Bürger vor dem Betreten des ehemaligen Steinbruchgeländes.  Fotos: Andrea Fehr
Mehrere Hinweisschilder warnen Bürger vor dem Betreten des ehemaligen Steinbruchgeländes. Fotos: Andrea Fehr Foto: feh

Das ehemalige Steinbruchgelände im Stadtteil Feldkirchen wird neu eingezäunt. In seiner jüngsten Sitzung stimmten die Ratsmitglieder der außerplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 74 000 Euro zu.

Lesezeit: 2 Minuten
Von unserer Mitarbeiterin Andrea Fehr Vor rund 40 Jahren hatte die Stadt Neuwied den Steinbruch in der Kehlbachstraße in Höhe des heutigen Wasserparks eingezäunt. Damit sollten Unfälle an den Abbruchkanten, durch das Rutschen von losem Gestein oder dem Einsturz instabiler Hohlräume verhindert werden. Die Zaunanlage wurde in den 1970er-Jahren teilweise einfach ...