Melsbach

Bei Baumarbeiten abgestürzt: Feuerwehr rettet in Melsbach Person in unwegsamem Gelände

Bei Baumarbeiten war eine Person aus großer Höhe abgestürzt. Die Feuerwehr bargen diese, ein Rettungshubschrauber brachte sie direkt ins Krankenhaus.

Lesezeit: 1 Minute
Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.
Mit einem Rettungshubschrauber wurde der Verletzte in ein Krankenhaus gebracht.
Foto: Feuerwehr VG Rengsdorf-Waldbreitbach

Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ist am Freitag um 12.29 Uhr alarmiert worden, um eine Person aus unwegsamen Gelände in der Ortslage Melsbach zu retten. Sie unterstützte den Rettungsdienst, schreibt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung.

Die örtlich zuständige Einheit Melsbach rückte mit Unterstützung der Einheit Rengsdorf zur Einsatzstelle aus. Vor Ort entdeckte Einsatzleiter Florian Polifka bei der Erkundung des Gebiets eine schwer verletzte Person: Diese war bei Baumarbeiten aus großer Höhe zwischen Gelände, Zaunanlage und Fällabschnitten abgestürzt. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst bargen den Betroffenen wegen dessen Verletzungen schonend aus dem schwer zugänglichen Gelände und kümmerten sich um die Erstversorgung.

Die Person wurde auf Grund der Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Im Einsatz waren die Einheit Melsbach und Rengsdorf mit rund 20 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit Notarzt und Rettungshubschrauber sowie die Schutzpolizei.