Archivierter Artikel vom 02.10.2017, 20:00 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

Baustellen im Kreis Neuwied: Umleitungen sind ein notwendiges Übel

Straßenbaustellen sind für Verkehrsteilnehmer und betroffene Anwohner stets mit Einschränkungen verbunden – Umleitungen sollten eigentlich zur Entschärfung der Lage beitragen, dennoch stehen sie immer wieder in der Kritik. Sei es in Hardert, wo die Vollsperrung der B 256 zu zahlreichen Problemen mit Lkw führte, die sich in den Ort verirrt hatten. Oder bei der Sperrung der K 11 (Rheinhöller), bei der es Ärger um einen Schleichweg zwischen Kasbach und Ockenfels gab. Wir haben einmal recherchiert, was hinter den alternativen Streckenführungen steht.

Von Christina Nover Lesezeit: 3 Minuten