Archivierter Artikel vom 11.07.2017, 12:00 Uhr
Plus
Mittelrhein/Kreis Neuwied

Bahnlärm: BI sieht ungleiche Behandlung

63 Millionen Euro wollen Bund, Bahn und Länder in Maßnahmen stecken, die den Bahnlärm im Mittelrheintal reduzieren sollen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde Ende vergangenen Jahres unterzeichnet (die RZ berichtete). Davon profitiert vor allem das Obere Mittelrheintal, aber zum Beispiel auch Weißenthurm und Leutesdorf. Doch dabei soll es im Unteren Mittelrheintal nicht bleiben. Bürgerinitiativen und politische Verantwortliche wollen mehr.

Von Volker Schmidt Lesezeit: 3 Minuten