Archivierter Artikel vom 02.07.2010, 12:02 Uhr

Bäume weg, Schotterweg hin

Früher hat der Neuwieder Werner Göller beim Blick vom Balkon auf eine Wiese, ein, zwei Tannen, den Deich und die mächtigen Laubbäume im Schlosspark geschaut.

Früher hat der Neuwieder Werner Göller beim Blick vom Balkon auf eine Wiese, ein, zwei Tannen, den Deich und die mächtigen Laubbäume im Schlosspark geschaut.

Seit der Baumfällaktion in diesem Frühjahr (die RZ berichtete) liegt da ein zweieinhalb Meter breiter Schotterweg, und Zaunpfähle warten auf Maschendraht.
Dass die Bäume weg mussten, die laut Stadtverwaltung so tief wurzelten, dass sie den Deich destabilisierten, versteht der 75-Jährige. Aber das ist dann auch fast schon alles, was dem Anwohner an diesem Projekt einleuchtet.