Archivierter Artikel vom 15.06.2020, 16:19 Uhr
Bad Hönningen

Bad Hönningen bringt Stolpersteine auf den Weg: Stadt erinnert an jüdische Mitbürger

Der Hönninger Günther Heymann wurde am 8. Mai 1945 in Auschwitz ermordet, an dem Tag, der heute als Datum der Befreiung vom Nationalsozialismus gilt. An sein Schicksal und das weiterer jüdischer Mitbürger werden bald Stolpersteine auf den Gehwegen ihres ehemaligen Heimatorts erinnern. Einstimmig hat der Stadtrat die Verlegung der ersten 14 Gedenktafeln beschlossen. Der Künstler Gunter Demnig wird die Messingsteine in die Bürgersteige vor den ehemaligen Wohnhäusern der zwangsenteigneten, deportierten und ermordeten Juden aus Hönningen einsetzen.

Simone Wittig Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net