Archivierter Artikel vom 20.12.2017, 12:17 Uhr
Plus
Hausen

Aussichtsturm auf dem Malberg: Es bleibt beim geplanten Standort

Der Hausener Gemeinderat treibt sein Vorhaben, auf dem Malberg einen Aussichtsturm errichten zu lassen, weiter voran. Am Dienstagabend hat sich das Gremium einstimmig für den bisher favorisierten Standort am Rand des Basaltkraters auf Bad Hönninger Gebiet entschieden. Die von Bürgern aus dem in unmittelbarer Nähe zum künftigen Turm auf dem Malberg liegenden Ortsteil Hähnen ins Spiel gebrachte Alternativstandort ist damit vom Tisch. Die Hähnener befürchten, dass es vom jetzt beschlossenen Standort aus nicht nur Einblickmöglichkeiten in ihre Häuser und damit Privatsphäre gibt, sondern auch Probleme in Sachen Parken und Vandalismus.

Von Ralf Grün Lesezeit: 2 Minuten