Archivierter Artikel vom 16.09.2010, 11:32 Uhr
Kreis Neuwied

Ausbildung in der Gastronomie ist unbeliebt

Die Gastronomie sucht händeringend Azubis. Rückläufige Geburtenraten sind auf dem gesamten Ausbildungsmarkt zu spüren. Bei den Jobs hinterm Herd oder im Service kommt noch dazu, dass sie nicht besonders beliebt sind. Vor allem die ungünstigen Arbeitszeiten schrecken viele Jugendliche ab

Ausbildung Gastronomie
Eine Ausbildung in der Gastronomie ist unter Jugendlichen nicht besonders angesagt.
Foto: dpa

Kreis Neuwied – Die Gastronomie sucht händeringend Azubis. Rückläufige Geburtenraten sind auf dem gesamten Ausbildungsmarkt zu spüren. Bei den Jobs hinterm Herd oder im Service kommt noch dazu, dass sie nicht besonders beliebt sind.

Vor allem die ungünstigen Arbeitszeiten schrecken viele Jugendliche ab. Ein weiteres Problem: Viele Bewerber kommen nicht infrage, weil sie die Zugangsvoraussetzungen nicht erfüllen. „Minimum ist der Hauptschulabschluss“, sagt Volker Mendel, Teamleiter des Arbeitgeberservices der Arbeitsagentur Neuwied. Doch selbst wenn Jugendliche den in der Tasche haben, müssen die Ausbildungsbetriebe zum Teil viel Zeit investieren, um Wissen zu vermitteln, das Lehrlinge früher von sich aus mitgebracht haben.