Archivierter Artikel vom 06.06.2012, 09:18 Uhr
Plus
Neuwied

Auch Eirene-Mitarbeiter helfen bei der Befreiung von „Frondiensten“

Gerhard Scheible hat etwas Süßes aus Nicaragua mitgebracht. Der Entwicklungshelfer ist derzeit in Deutschland, genauer gesagt in Neuwied. Er drückt seinem Kollegen vom Friedensdienst Eirene, Torsten Klein, eine leckere Schokolade in die Hand. „In dem lateinamerikanischen Land produzieren und vertreiben mehrere junge Menschen seit gut einem Jahr dieses Produkt. Sie können von dieser Arbeit leben und haben eine Perspektive. Das war vorher nicht der Fall“, sagt Scheible stolz.

Lesezeit: 1 Minuten