Archivierter Artikel vom 06.04.2017, 16:00 Uhr
Plus
Linz

Asbacher Straße: Linzer Stadtrat will barrierefreien Zebrastreifen

Auf der Asbacher Straße in Linz, Abschnitt der L 253, soll in Höhe von der Firma Schulte & Söhne ein Fußgängerüberweg gebaut werden (die Rhein-Zeitung berichtete). Da der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Baulastträger ist, ging die Stadt Linz bisher davon aus, dass er auch die Kosten der Tiefbauarbeiten der Gehweganlage trägt. Das ist jedoch nicht der Fall. Die Stadt Linz muss selbst für die Arbeiten am Bürgersteig aufkommen. Der Überweg soll, so der einstimmige Wille in der jüngsten Sitzung des Stadtrats, so barrierefrei ausgebaut werden, dass nicht nur Menschen mit Rollstuhl, sondern auch Sehbeeinträchtigte sicher über die Straße gelangen können.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 2 Minuten