Plus
Neuwied

Anzeige: Neue Vorwürfe gegen die Neuwieder AWO

Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Wie berichtet, muss der Verband fürchten, seine Gemeinnützigkeit zu verlieren, weil der Verdacht besteht, dass Mittel nicht zu satzungsgemäßen Zwecken und gemeinnützig eingesetzt worden sind.

Lesezeit: 3 Minuten
Neuwied - Der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (AWO) sieht sich neuen Vorwürfen ausgesetzt. Wie berichtet, muss der Verband fürchten, seine Gemeinnützigkeit zu verlieren, weil der Verdacht besteht, dass Mittel nicht zu satzungsgemäßen Zwecken und gemeinnützig eingesetzt worden sind. Von unserem Redakteur Marcelo Peerenboom Im Wesentlichen geht es dabei um die Gaststätte „Marktbräu“, die ...