Archivierter Artikel vom 20.10.2021, 17:16 Uhr
Plus
Erpel/Unkel

Antrag auf Berufung abgelehnt: Erpel gerät bei wiederkehrenden Beiträgen unter Zeitdruck

Auf die Ortsgemeinde Erpel kommt jetzt viel Arbeit zu. Erpel braucht eine neue Satzung für die wiederkehrenden Beiträge (WKB). Erpeler Bürger hatten in einem Musterverfahren gegen den ersten WKB-Beitragsbescheid in Erpel – für den Ausbau der Rieslingstraße – geklagt und Recht bekommen. 150 Bürger hatten außerdem Widerspruch gegen die Bescheide eingelegt. Nun ist Eile gefragt: Nur bis Ende des Jahres hat die Gemeinde Zeit, neue Bescheide auszuarbeiten, sonst bleibt sie auf den Kosten des Einwohneranteils sitzen.

Von Sabine Nitsch Lesezeit: 3 Minuten