Archivierter Artikel vom 08.08.2022, 13:45 Uhr
Unkel

Ansprechbar für alle: Martin Diedenhofen hat nun ein Wahlkreisbüro in Unkel

Der SPD-Politiker Martin Diedenhofen vertritt den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen im Deutschen Bundestag. Der Erpeler hat jetzt in der Frankfurter Straße in Unkel ein Wahlkreisbüro eröffnet.

Von Simone Schwamborn
Zur Eröffnung kamen auch SPD-Parteimitglied Sebastian Lück (links), Bernhard Reuter, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Unkel und Bruchhausen (2.von links), Marie-Christin Schlüter (Mitte), Landesvorsitzende der Jusos  und Stefanie Fritzenkötter, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Unkel und Bruchhausen (rechts).
Zur Eröffnung kamen auch SPD-Parteimitglied Sebastian Lück (links), Bernhard Reuter, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Unkel und Bruchhausen (2.von links), Marie-Christin Schlüter (Mitte), Landesvorsitzende der Jusos und Stefanie Fritzenkötter, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Unkel und Bruchhausen (rechts).
Foto: Simone Schwamborn

„Die sitzungsfreie Zeit nutze ich, um in meinem Wahlkreis mit Bürgern, Unternehmern, Vereinen und weiteren Organisationen ins Gespräch zu kommen“, erklärt Diedenhofen, der nach Altenkirchen nun auch in Unkel ein Wahlkreisbüro hat. „Vor allem dienen die Anlaufstellen dazu, ein offenes Ohr für die Anliegen der Menschen zu haben“, sagt der SPD-Kreisvorsitzende.

Dafür bietet er verschiedene Dialogformate an – auch mobil: Ganz neu ist die Gesprächsreihe „Döner mit Diedenhofen“. Ansprechpartnerin im Unkeler Büro ist auch Marie-Christin Schlüter. Die Öffnungszeiten: montags und dienstags von 9 bis 14 Uhr, mittwochs von 15 bis 19 Uhr. Gesprächstermine sind auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. sis