Plus
Neuwied/Dierdorf/Puderbach

Analyse: Wenig Wählerbewegung im Wahlkreis 4

Für den einen wurde es dann doch noch knapp, der andere hätte gern gezittert. Aber während es für Stephan Wefelscheid von den Freien Wählern für den Einzug in den Landtag reichte, auch wenn das zwischenzeitlich so sicher scheinende Polster auf den letzten Metern abgeschmolzen war, hatte Pascal Badziong seine Hoffnungen zurecht schon früh begraben. Damit sein Listenplatz 28 gezogen hätte, hätte die CDU drei Mandate mehr in Mainz bekommen müssen. Dass es die nicht werden würden, zeichnete sich früh ab. Trotzdem bitter für ihn: Mit dem Ergebnis von 2016 hätte es gereicht, da die CDU damals vier Sitze mehr erobert hatte.

Von Ulf Steffenfauseweh Lesezeit: 2 Minuten
+ 57 weitere Artikel zum Thema