Archivierter Artikel vom 04.01.2011, 13:25 Uhr
Neuwied

Altes Wasserrohr brach in der Neuwieder Museumsstraße

Die Bewohner der Museumsstraße mussten sich Dienstagfrüh mit ihrer Körperhygiene erheblich einschränken. Kurz nach Mitternacht war ein Wasserrohr gebrochen, das die Stadtwerke reparieren mussten.

Neuwied – Die Bewohner der Museumsstraße mussten sich Dienstagfrüh mit ihrer Körperhygiene erheblich einschränken. Kurz nach Mitternacht war ein Wasserrohr gebrochen, das die Stadtwerke reparieren mussten.

Wie Udo Engel von den Stadtwerken informiert, handelte es sich um ein altes Gussrohr aus dem Jahr 1927, das gebrochen war. Der Schaden habe nichts mit Frost zu tun. Offenbar war es durch einen auf dem Rohr liegenden Stein zu einem Schalenriss gekommen, sodass das Rohr zersprang.
Gegen 2 Uhr in der Nacht stellten die SWN das Wasser im Bereich Museumsstraße ab, um das Rohr auszutauschen. Erst gegen 9.30 Uhr konnten die rund 40 betroffenen Häuser wieder mit Wasser versorgt werden, sagte Udo Engel.