Plus
Neuwied

Abstandhalten gehört zum guten Ton: Corona-Alltag in Musikschule Neuwied

Dam-dam-dadadada-dam-dam-dam: Die Melodie von „Lasst uns froh und munter sein“ üben Klavierlehrerin Elina Rutz und Mathilda an diesem Donnerstagnachmittag immer wieder. Ihre Finger klettern dabei flink über die Tasten. Eigentlich wie immer. Doch der Musikraum ist fast so groß wie ein Klassenzimmer, die beiden spielen vierhändig, jede Pianistin sitzt an einem eigenen Flügel. Mal eben etwas in Mathildas Noten schreiben? Oder ihr auf der Klaviatur den Fingersatz zeigen? All das geht nicht.

Von Markus Kilian
Lesezeit: 3 Minuten
Denn wie derzeit überall ist auch in der Neuwieder Musikschule der Tenor: Abstand halten, Hygienemaßnahmen beachten, direkte Kontakte vermeiden. Lehrerin Elina Rutz trägt einen Mund-Nasen-Schutz aus Plastik, die kleine Mathilda muss mit ihren fünf Jahren noch keine Maske aufsetzen. Erst Kinder ab sechs Jahren betrifft die Vorgabe. Bevor sich Mathilda ...