Archivierter Artikel vom 26.10.2021, 15:22 Uhr
Kreis Neuwied

97,2: Neuwieder Inzidenz sinkt wieder leicht – 29 Neuinfektionen

29 regional recht breit gestreute Neuinfektionen hat das Neuwieder Gesundheitsamt zum Dienstag registriert.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

„Keine niedrige Zahl, aber doch eine, die die Inzidenz wieder leicht sinken lässt“, wie es in der Mitteilung der Kreisverwaltung heißt. Der Kreis liegt nun bei 97,2 (Vortag: 99,4) und damit weiterhin unter dem Schwellenwert von 100. Auch bei den weiteren Leitindikatoren geht es in die richtige Richtung: Die Hospitalisierung geht wieder von 3 auf 2,5 zurück. die Intensivquote sinkt auf 3,85 Prozent. Das bedeutet unter dem Strich: Es gilt weiter Warnstufe eins.

Für die weiteren Landkreise im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald, in dem die übrigen Leitindikatoren identisch sind, meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 105,8, für Altenkirchen 58,1, für Cochem-Zell 64,9, für die Stadt Koblenz 58,2, für den Kreis MYK 61,9, für Rhein-Hunsrück 89, für Rhein-Lahn 61,2 und für den Westerwaldkreis 78,4. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Inzidenz mit 46,5 an (laut RKI).

Download