Kreis Neuwied

51 neue Corona-Fälle im Kreis Neuwied: Wieder mehr Patienten in Kliniken

Die Kreisverwaltung Neuwied hat am Donnerstag 51 Neuinfektionen registriert. Die nicht mehr als Indikator für die Corona-Lage herangezogene Inzidenz sinkt leicht auf 235,9, die nunmehr alleinig relevante, landesweite Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 3,72.

Corona-Test
Das Foto zeigt einen Abstrich für das Testverfahren auf das Virus Sars-CoV-2.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Unterdessen meldete sich der DRK-Landesverband in Sachen Impfbusse bei der RZ. Vorstand Manuel Gonzalez wies darauf hin, dass das DRK weiterhin die medizinische Besatzung für die Impfbusse des Landes zur Verfügung stellt und sich nicht von der Verantwortung zurückzieht, wie wir gestern berichtet hatten. Was sich geändert laut Gonzalez hat, ist, dass mit der Verdopplung der Busanzahl nun die Kommunen die Impftermine organisieren und dem DRK die Routen für die Impfbusse übermitteln, nicht mehr das Land.

Download