Neuwied

350 Arbeitsplätze bei Acument in Neuwied gesichert

Am Neuwieder Werk der neuen Firma Ruia Global Fasteners AG hängt die indische Fahne.
Am Neuwieder Werk der neuen Firma Ruia Global Fasteners AG hängt die indische Fahne. Foto: Jörg Niebergall

Für insgesamt 350 Beschäftigte am Neuwieder Standort des Automobilzulieferers Acument hat das Insolvenzverfahren ein gutes Ende genommen: Ihre Arbeitsplätze sind gesichert.

Neuwied – Für insgesamt 350 Beschäftigte am Neuwieder Standort des Automobilzulieferers Acument hat das Insolvenzverfahren ein gutes Ende genommen: Ihre Arbeitsplätze sind gesichert.

Die indische Ruia-Gruppe hat insgesamt fünf deutsche Acument-Werke übernommen und in eine neue Firma überführt: die Ruia Global Fasteners AG. Nun hängt auch in Niederbieber die indische Flagge.

Zufriedene Gesichter gab es daher am Dienstag bei der offiziellen Übergabe der Werke durch Insolvenzverwalter Wolf von der Fecht an den neuen Besitzer, Pawan Ruia, den Chef der indischen Firmengruppe. Wolf von der Fecht ist optimistisch: „Ich bin überzeugt, dass die bisherigen Acument-Werke unter dem neuen Eigentümer einen langfristigen Unternehmenserfolg erzielen werden.“

Mehr am Mittwoch in der RZ