Archivierter Artikel vom 20.10.2021, 16:59 Uhr
Kreis Neuwied

26 neue Fälle im Kreis Neuwied – Inzidenz sinkt auf 55,7

Erneut meldet das Neuwieder Gesundheitsamt relativ viele neue Corona-Fälle: 26 Neuinfektionen wurden zum Mittwoch registriert, sie verteilen sich auf 20 Haushalte in 15 Ortschaften.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

14 Infektionen wurden über bekannte Kontaktpersonen ermittelt. Die Inzidenz sinkt auf 55,7 (Vortag: 63,9). die weiteren Leitindikatoren Hospitalisierung (2,2) und Intensivkapazität (3,48 Prozent) steigen nur leicht, es bleibt also bei Warnstufe 1. Laut Landesuntersuchungsamt ist der Anteil jüngerer wieder deutlich höher. Bei den unter 20-Jährigen liegt die Inzidenz im Kreis bei 85,5, bei den 20- bis 59-Jährigen bei 68 und bei den über 60-Jährigen nur bei 16,2.

Für die weiteren Landkreise im Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald, in dem die übrigen Leitindikatoren identisch sind, meldet das Landesuntersuchungsamt folgende Inzidenzwerte: für Ahrweiler 61,3, für Altenkirchen 45,7, für Cochem-Zell 84,4, für die Stadt Koblenz 41,5, für den Kreis MYK 33,1, für Rhein-Hunsrück 33,8, für Rhein-Lahn 32,6 und für den Westerwaldkreis 45,9. Der Rhein-Sieg-Kreis in NRW gibt seine Sieben-Tage-Inzidenz mit 37,5 an (laut RKI).

Download