Archivierter Artikel vom 09.10.2020, 07:02 Uhr
Plus
Kreis Neuwied

22 neue Fälle im Kreis Neuwied gezählt: Landrat hofft auf Ende des Anstiegs, weil Warnstufe Rot droht

Keine Atempause für die Mitarbeiter von Gesundheitsamt und Fieberambulanz: Auch am Donnerstag ist die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Neuwied zweistellig angewachsen. Wie der Krisenstab der Kreisverwaltung mitteilt, sind 22 neue Fälle registriert worden. Damit gilt für den Kreis angesichts eines Inzidenzwertes von 43,8 weiterhin Warnstufe Orange. Allerdings bis zum Wert von 50 und damit der Warnstufe Rot ist es nicht mehr weit. Das wiederum würde weitere einschränkende Maßnahmen bedeuten. „Wir hoffen, dass sich die Lage wieder entspannt, dennoch müssen wir den Fall vorbereiten und mit dem Land besprechen“, sagt Landrat Achim Hallerbach.

+ 4412 weitere Artikel zum Thema