Archivierter Artikel vom 15.08.2021, 15:47 Uhr
Kreis Neuwied

20 neue Fälle im Kreis Neuwied: Inzidenz steigt auf 35,6

Relativ viele Neuinfektionen und einen deutlichen Anstieg der Inzidenz haben die Behörden am Wochenende für den Kreis Neuwied registriert.

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: picture alliance/dpa

Wie aus der aktuellen Meldung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) hervorgeht, gab es zwischen Freitag und Sonntag 20 neue Fälle an Rhein und Wied. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in der LUA-Berechnung von 26,3 am Freitag über 32,8 am Samstag auf 35,6 am Sonntag angestiegen.

Frappierend ist weiterhin die Verteilung der Fälle auf die unterschiedlichen Altersgruppen. So geht es aus den LUA-Zahlen hervor, dass die Inzidenz bei den unter 20-Jährigen bei 54,3 liegt, bei den 20- bis 59-Jährigen bei 47,2 und bei den über 60-Jährigen nur bei 3,7.

Der Blick ins Umland: Für den Kreis Ahrweiler meldete das LUA am Sonntag 16,1, für den Kreis Altenkirchen 34,2, für den Kreis MYK 24,2, für die Stadt Koblenz 29,8 und für den Westerwaldkreis 43,1.