Archivierter Artikel vom 25.02.2011, 15:21 Uhr
Plus
Forst

Wurde Bauer nicht kontrolliert?

Tiere, die im Stall verhungerten, tote Schweine, die im Wald verscharrt wurden – der Fall eines Landwirts aus dem Hunsrück, der Hof und Vieh massiv verwahrlosen ließ, beschäftigt die Menschen im Kreis Cochem-Zell noch immer. Die Zustände auf dem Hof, der in der vergangenen Woche gesperrt wurde, haben sich offenbar über einen längeren Zeitraum entwickelt. „Unter Berücksichtigung der Außentemperaturen und der unterschiedlichen Verwesungsgrade der Kadaver könnte es sich um einen schleichenden Prozess über mehrere Monate gehandelt haben“, teilt die Kreisverwaltung Cochem-Zell auf Anfrage unserer Zeitung mit. Die Versorgung der Tiere sei jedenfalls nicht abrupt abgesetzt worden. Wieso also hat niemand etwas bemerkt? Haben Kontrollmechanismen möglicherweise nicht gegriffen?

Lesezeit: 4 Minuten