Archivierter Artikel vom 10.04.2014, 17:13 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Wie Gebrauchtautos dank COC an Wert gewinnen

Die Zulassungspraxis der Kreisverwaltung sorgt weiter für einigen Wirbel. So ermittelt die Staatsanwaltschaft Koblenz gegen drei Kunden einer Zulassungsfirma, die im Verdacht der Geldwäsche und des Betrugs stehen (die RZ berichtete). Der Kreis hat seit 2008 mit der Firma zusammengearbeitet, die ihrerseits mehrere Zehntausend Autos pro Jahr auf sich angemeldet hat. Für den Kreis ein lukratives Geschäft: So sind allein in den Jahren 2010 bis 2014 3,498 Millionen Euro an Gebühren in den Kreissäckel geflossen. Seit Dienstag ist die Geschäftsbeziehung fristlos aufgekündigt, davon sind etwa 10 bis 20 Mitarbeiter betroffen, die ihre Beschäftigung verlieren werden.

Lesezeit: 1 Minuten