Plus
Cochem

Wie die Kapuziner auf dem Klosterberg in Cochem lebten: Stadtführer Peter Kaes erzählt über den Bettelorden

Bis zum hoch gelegenen Kapuzinerkloster, dem Ziel der Stadtführung, macht die Touristengruppe an ein paar Stationen in der Stadt Cochem halt. Das Gebäude auf dem Klosterberg diente einst vielen Brüdern des katholischen Bettelordens als Zuhause. Der wohl bekannteste von ihnen ist Martin von Cochem.

Von Annika Wilhelm
Lesezeit: 2 Minuten
Vom damaligen Leben der Kapuziner ist in dem historischen Gebäude zwar kaum noch eine Spur, da es aufwendig zu einem modernen Kulturzentrum umgestaltet wurde. Stadtführer Peter Kaes gelingt es aber dennoch, anschaulich darzustellen, was auf dem Gelände damals passiert ist. Kaes erzählt: „Die Treppen hochzuhetzen ist viel zu hektisch, darum haben ...