Archivierter Artikel vom 28.08.2020, 05:00 Uhr

Wer die Kosten für die zweiteilige Studie trägt

Die Studie wird zwei Teile haben, eine Machbarkeitsprüfung für die Reaktivierung sowie eine Kosten-Nutzen-Analyse. Die Kosten für die Prüfung der nötigen Infrastruktur in Höhe von 100.000 Euro übernimmt das Land allein, die restlichen 100.000 Euro teilen sich die Kooperationspartner. Cochem-Zell trägt einen Anteil von 20.000 Euro.

dj