Archivierter Artikel vom 20.12.2017, 16:18 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Wein wird teurer: Winzer setzen auf Qualität, nicht auf Mitleid

Wegen der geringen Erntemenge wird der Wein teurer – davon gehen Experten aus (die RZ berichtete). Doch haben alle Verbraucher dafür auch Verständnis? „Zu trocken, zu nass, zu kalt ... Ist wie beim Brot. Es gibt immer einen Grund, die Preise zu erhöhen“, schreibt etwa eine Nutzerin auf der Facebook-Seite der RZ. „Die Weine, gerade von der Terrassenmosel, sind ohnehin viel zu günstig“, entgegnet ein anderer Nutzer. Den Winzern an der Mosel ist diese Meinungsvielfalt ebenso bewusst wie der wirtschaftliche Druck, dem sie ausgesetzt sind. Doch wie gehen sie mit dieser schwierigen Situation um? Eins ist klar: Die Meinungen der Winzer zu dem Thema sind unterschiedlich – so wie die Situation der einzelnen Weinbaubetriebe.

Von Petra Mix Lesezeit: 3 Minuten