Archivierter Artikel vom 29.04.2019, 17:11 Uhr

Wann Lärm den Körper dauerhaft schädigt

Auf den Internetseiten ku-rz.de/44fh und auf www.hoerex.de sind die durchschnittlichen Dezibelwerte verschiedener Quellen gelistet.

So weist eine ruhige Wohnstraße nachts in der Regel um die 40 Dezibel auf, eine Hauptverkehrsstraße tagsüber rund 85 Dezibel. Ab 95 Dezibel wirkt Schall unmittelbar schmerzhaft, ab 150 Dezibel wird das Ohr dauerhaft geschädigt. Rockkonzerte erreichen häufig Werte von 110 Dezibel.