Archivierter Artikel vom 16.03.2021, 18:32 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Vorerst keine Zwangspause in Landkern: Impfungen laufen auch ohne Astrazeneca weiter

Die Corona-Impfungen gelten als der Durchbruch im Kampf gegen die Pandemie. Damit sind viele Hoffnungen verbunden, zuallererst geht es um die eigene Gesundheit, aber auch um das große Ganze. In Cochem-Zell unter anderem auch um die Öffnung der massiv gebeutelten Gastronomie und Hotellerie, die in dem vom Tourismus geprägten Landkreis sehnsüchtig auf diese Öffnung wartet. Die Impfungen sind ein wichtiger Faktor, um den Inzidenzwert zu senken. Und nun? Die Impfung mit dem Vakzin Astrazeneca wird erst einmal ausgesetzt, denn es gibt Berichte über seltene Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit der Impfung. Nachdem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn dies am Dienstag verkündet hatte, mussten in Cochem-Zell erst einmal 203 potenzielle Impfkandidaten informiert werden, denn sie hatten für Dienstag einen Impftermin mit dem Vakzin Astrazeneca im Impfzentrum in Landkern. Doch wie wird es jetzt weitergehen? Es gibt Entwarnung.

Von Petra Mix Lesezeit: 3 Minuten
+ 4248 weitere Artikel zum Thema