Cochem/Bruttig-Fankel

Von wegen „Alte Kamellen“: Bücherzellen in Cochem und Bruttig beherbergen viel Lesestoff

„Bring eins, nimm eins“, lautet das Prinzip eines Büchertauschregals, ein für jedermann zugänglicher Schrank, gefüllt mit verschiedensten Büchern und in Cochem beispielsweise getarnt als rote Telefonzelle. Man bringt ein bereits gelesenes Buch von sich mit und kann dafür ein anderes mitnehmen, eine gute Möglichkeit, an „neue“ Bücher zu kommen und dabei viel Platz und Geld zu sparen.

Lena Klasen Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net