Archivierter Artikel vom 29.07.2021, 14:30 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Virtuelles Kraftwerk in Cochem-Zell: Der Kunde kann entscheiden

Vor etwa fünf Jahren begannen erste Überlegungen im Kreis, ein virtuelles Kraftwerk auf den Weg zu bringen. Nun konnte dieses seinen Betrieb aufnehmen. „Wenn wir unsere ambitionierten Klimaschutzziele erreichen wollen, müssen wir unsere Potenziale voll ausnutzen – und zwar in allen Sektoren“, betont Landrat Manfred Schnur. „Im Stromsektor beschäftigen wir uns schon seit einigen Jahren mit der Frage, wie es gelingen kann, den bilanziell vorhandenen, regenerativen Überschussstrom von rund 160 Prozent möglichst umfassend für unsere Energieversorgung am Ort zu nutzen. Bisher trägt der hier erzeugte, erneuerbare Strom schon zu rund 66 Prozent zu unserer Versorgung bei, aber es sollte Ziel sein, regenerativen Eigenstromanteil weiter zu erhöhen und dabei vorhandene Flexibilität zu nutzen“.

Lesezeit: 2 Minuten