Treis-Karden

Verkehr soll in der Moselallee beruhigt werden: Treiser wollen Tempo 30

Seit Jahren sucht Treis-Karden nach Möglichkeiten, den Verkehr im Ortskern auf der Treiser Seite zu beruhigen und damit sicherer zu machen. Zuletzt hat die Gemeinde daher erneut beschlossen, dass auf der gesamten Moselallee, direkt am Moselufer gelegen, eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Kilometern pro Stunde gilt. Doch mit diesem Wunsch ist die Gemeinde schon vor etwa zehn Jahren gescheitert – und auch jetzt scheint es wieder Probleme zu geben.

Kevin Rühle Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net