Archivierter Artikel vom 28.07.2021, 17:01 Uhr
Plus
Cochem

Vergewaltigungsprozess in Cochem: Sexfilm soll Zweifel an Nebenklägerin wecken

Keinen schlechten Tag hat die Verteidigung in einem Vergewaltigungsprozess am Cochemer Amtsgericht erwischt. Es werden Zweifel gesät: an der Integrität des vermutlichen Opfers und an der Schuldfähigkeit des Angeklagten. Ein Prozess, dessen Urteil der Vorsitzende Richter eigentlich schon vor Wochen fällen wollte, wird ausgesetzt. Ein Gutachten soll nun klären, ob bei dem Angeklagten die Voraussetzungen für eine Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus oder einer Entziehungsanstalt gegeben sind.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 3 Minuten