Archivierter Artikel vom 20.03.2020, 19:00 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Verfahren in der Cochemer Teststation verfeinert: Seit Donnerstag gibt es Rachentests

Die Gerüchteküche brodelt, Angst geht um, bei manchen sogar Wut: Sind etwa die Coronatests, die seit Mittwoch in der Drive-In-Station auf dem Parkplatz der Kreisverwaltung in Cochem vorgenommen wurden, falsch ausgeführt worden? Und stimmen demnach auch alle Testergebnisse vom Mittwoch nicht? Immerhin wurden mehr als 80 Menschen untersucht. Diese Frage beantwortet die Sprecherin der Kreisverwaltung Cochem-Zell mit einem deutlichen Nein. „Die am Mittwoch durchgeführten Wangenabstriche führen ebenfalls zu einem verwertbaren Befund. Von den am Mittwoch entnommenen Proben liegen uns bislang drei positive Ergebnisse vor“, heißt es aus der Verwaltung. Es müssen also definitiv keine Tests wiederholt werden. „Wer daran zweifelt, der kann sich bei uns melden, damit er nochmals untersucht wird“, betont die Sprecherin der Kreisverwaltung im Gespräch mit der RZ.

Petra Mix Lesezeit: 1 Minuten
+ 3736 weitere Artikel zum Thema