Plus
Cochem-Zell

Ureigene Talente zum Blühen bringen

Pia Gieretz (links) und Tina Schüller beraten sich gegenseitig: Welche meiner Fähigkeiten ist wirklich hervorstechend? Nur die Essenz kommt aufs Profilblatt. Die beiden gehen auf die Berufsbildende Schule.
i
Pia Gieretz (links) und Tina Schüller beraten sich gegenseitig: Welche meiner Fähigkeiten ist wirklich hervorstechend? Nur die Essenz kommt aufs Profilblatt. Die beiden gehen auf die Berufsbildende Schule. Foto: Dorothea Müth
Lesezeit: 3 Minuten

In den Workshop Talenteschmiede kann man nicht „kurz reinschnuppern“. Man kann ihn sich auch nicht interessehalber „mal anhören“. Man muss mitmachen – aktiv, ernsthaft. Weil die Talente, Stärken und Visionen, die in einem Menschen schlummern, etwas sehr Persönliches sind, das man nicht nur in eine Richtung preisgibt. Und weil diese ureigenen Fähigkeiten nur entdeckt und als Schatz mit nach Hause nimmt, wer sich in das Seminar einbringt. „Nutzt den Tag für euch!“, lautet daher der Appell von Harald Mayer, Mentor und Leiter der Naturtalent-Stiftung, an seine 20 Teilnehmer beim ersten Workshop am Montag in der Kreisverwaltung.

Cochem-Zell - In den Workshop Talenteschmiede kann man nicht „kurz reinschnuppern“. Man kann ihn sich auch nicht interessehalber „mal anhören“. Man muss mitmachen – aktiv, ernsthaft. Weil die Talente, Stärken und Visionen, die in einem Menschen schlummern, etwas sehr Persönliches sind, das man nicht nur in eine Richtung preisgibt. Und ...