Cochem

Unter anderem zu oft ohne Führerschein unterwegs: Frau muss fünf Jahre in Haft

Mit einer bösen Überraschung für die 33-jährige Angeklagte endet die Schöffenverhandlung beim Amtsgericht Cochem. Gegen die erheblich vorbestrafte Frau wird Haftbefehl erlassen, noch im Gerichtsgebäude wird sie festgenommen und in Untersuchungshaft überführt. Zuvor hat der Vorsitzende Richter Sven Kaboth zwei Gesamtstrafen verkündet, einmal drei Jahre und einmal zwei Jahre Haft. Grund der Verurteilungen: Die Angeklagte soll von 2018 bis 2020 in zehn Fällen Auto gefahren sein, ohne im Besitz eines Führerscheins zu sein, was sie auch gesteht. Nicht gesteht sie Ladendiebstahl und Betrug.

Brigitte Meier Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net