Archivierter Artikel vom 05.07.2019, 16:47 Uhr
Plus
Kaisersesch

Unrecht und Leid in Heimen anerkennen: Entschädigung durch finanzielle Leistungen

Bis Anfang der 70er-Jahre, in der ehemaligen DDR bis zu ihrer Auflösung, mussten viele Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Psychiatrie oder Behindertenhilfe körperliches und seelisches Leid ertragen, mit dessen Folgen sie bis heute kämpfen müssen. Für diese Menschen hat das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung die Stiftung Anerkennung und Hilfe gegründet. Dorthin können sich Betroffene wenden, damit sie für das erlittene Unrecht mit einer finanziellen Leistung entschädigt werden.

Brigitte Meier Lesezeit: 3 Minuten